fernwehlos

das Blog um DIY, Merkwürdiges, Düsseldorf und die Welt
Kochtopf

Fajita Bowl mit Limettenreis – gesundes Rezept, perfekt für Gäste

16. September 2017

Heute gibt es eine moderne Variante eines klassischen mexikanischen Rezepts, den Fajita Bowl: vitaminreich und voller Geschmack. Und der besondere Klu? Dieses Gericht lässt sich wunderbar auch für eine große Anzahl an Gästen zubereiten, ohne mehr Aufwand zu haben.

In diesem Rezept zeigen wir euch das Gericht für zwei Personen. Da es sich wunderbar auch für eine große Anzahl an Gästen kochen lässt, müsst ihr die Zutaten nur entsprechend berechnen, die Zubereitung bleibt gleich.

Fajita Bowl – Zutaten für 2 Portionen

Fajita Bowl - Zubereitung des Gemüses
Zubereitung des Gemüses

Zutaten für die Marinade

  • Saft von 3 Limetten
  • 50ml Ananassaft
  • 2 EL Worcestershiresauce
  • 3 EL Olivenöl
  • 1-2 Knoblauchzehe
  • 2 TL Kreuzkümmel und Chilipulver (oder als Gewürzmischung „Mexiko“)
  • 1 TL Paprikapulver (edelsüß)
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer (am besten frisch aus der Mühle)
  • 1/2 Bündel gehackter Koriander

Zutaten für den Reis

  • 150g Roter Camargue Reis (man kann aber auch jeden anderen Reis nehmen)
  • 1TL gehackter Knoblauch
  • 3 EL Limettensaft
  • 1 EL Butter

Zutaten für das Gesamtpaket

Je nach persönlichem Geschmack – ich mache dazu:

  • 2 Hüftsteaks á 180g
  • Guacamole (einfach aus einer Avocado mit Kreuzkümmel, Salz, Pfeffer, Chilipulver und Limettensaft)
  • Salsa
  • Schmand
  • Grünen Salat
  • Tomaten
  • Mais
  • Scharf gebratene Paprika mit Zwiebeln
  • und als Topping zerbröselte Tortillachips

Fajita Bowl mit Limettenreis – die Zubereitung

Fajita Bowl - das Fleisch zieht in der Marinade
Das Fleisch zieht in der Marinade

Zu Beginn mariniere ich das Fleisch. Dazu alle Zutaten miteinander in einer großen Schüssel vermischen und abschmecken. Das Fleisch komplett bedecken und mindestens 2 Stunden ziehen lassen, am besten über Nacht. Danach ist es schön zart. Auf jeden Fall 30 Minuten vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank holen.

Eine gute, hitzestabile Pfanne richtig heiß werden lassen. Das Hüftsteak vorher vorsichtig abtupfen und dann in die Pfanne geben. Jede Seite etwa 2min braten und danach je nach Wunsch circa 10min im 120°C warmen Ofen ziehen lassen. Vor dem Anrichten das Fleisch in 1cm große Scheiben schneiden.

In der Zwischenzeit sollte man den gewählten Reis je nach Packungsangaben kochen lassen und ihn mit den oben genannten Zutaten abschmecken. Nun noch alle Zutaten ringsum in eine Schüssel geben … guten Appetit!

    1. Danke für deine Frage. Es ist nicht sonderlich scharf. Du kannst dabei natürlich weniger Pfeffer verwenden und wenn du sehr empfindlich bist, natürlich auch mit dem Paprikapulver aufpassen. Guten Hunger! 🙂

Schreibe einen Kommentar